Engagement bündeln, Zivilgesellschaft stärken, Willkommenskultur in Döbeln etablieren



Die Initiative „Willkommen in Döbeln“ hat es sich zum Ziel gemacht, bürgerliches Engagement zu bündeln, Zivilgesellschaft zu stärken und eine aktive Willkommenskultur in der Stadt zu etablieren.

In Döbeln gibt es schon seit vielen Jahren Institutionen, Vereine und Einzelpersonen, die sich vor Ort für Flüchtlinge einsetzen, Angebote schaffen und Zustände verbessern wollen. Dieses Potenzial muss zusammengebracht werden, um Arbeit auf viele Schultern zu verteilen und gemeinsam die Gesellschaft zu gestalten, in der wir leben wollen. Miteinander und nicht nebeneinander, menschlich und nicht menschenfeindlich, offen und nicht misstrauisch – das sind unsere Devisen.

Dabei darf keine Seite außer Acht gelassen werden. Wir wollen Asylbewerber_innen bei uns willkommen heißen, sie in das Stadtleben einbinden, ihnen unsere Kultur nahebringen und gleichzeitig von ihnen lernen. Andererseits müssen wir aber auch informieren und aufklären, um Berührungsängste und Vorurteile abzubauen und Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz keinen Nährboden zu bieten.

Alle, die unsere Interessen und Ziele teilen, neue Ideen einbringen und mit uns Willkommens und Nachbarschaftskultur in Döbeln gestalten wollen, sind dazu herzlich eingeladen. Die Initiative
"Willkommen in Döbeln" trifft sich regelmäßig, organisiert Veranstaltungen und Angebote verschiedener Art und freut sich über weitere Mitmacher_innen, Ideengeber_innen sowie Aktive und Engagierte.